Home arrow News arrow 04.11.2016 - Schulung Wärmebildkamera 4 Feuerwehren  
Sonntag, 19. November 2017
04.11.2016 - Schulung Wärmebildkamera 4 Feuerwehren
Atemschutzträger aller vier Waizenkirchner Feurwehren trafen sich am Freitagabend zu einer gemeinsamen Schulung im Feuerwehrhaus Ritzing. Schulungsthema war die neue Wärmebildkamera der FF Waizenkirchen.
Mit Hilfe einer Powerpoint Präsentation erklärte HBM Manuel Bundus (Atemschutzwart der FF Waizenkirchen) die Anwendung der Thermografie in der Feuerwehr sowie die Kamera selbst und die einfache Bedienung, die mit nur 2 Knöpfen erfolgt.
Die Einsetzbarkeit der Wärmebildkamera in verschiedenen Einsatzsituationen wurde anhand vieler interessanter Beispiele und Fotos gezeigt, gleichzeitig wurde auch auf die Grenzen des Geräts hingewiesen bzw. auf Störquellen wie Reflektionen eingegangen. (Die Wärmebildkamera ist ein Hilfsinstrument).
Grundsätzlich wird die Kamera in folgenden Bereichen eingesetzt:
Schnelleres Auffinden von Hot-Spots, Brandherden, Glutnestern, Schwellbränden (in Zwischendecken, Dämmungen,...)
Auffinden von Personen
Auch Erkennen von Leckagen (ausströmende Gasen, Flüssigkeiten), oder von Flüssigkeitsständen in Behältern/Gasflaschen (von außen) ist durch nur geringe Temperaturkontraste (Bzw. das unterschiedl. Temperaturverhalten verschiedener Medien) in vielen Fällen möglich.
Nach dem theoretischen Teil folgte die praktische Schulung, in der Fahrzeughalle wurden verschiedene Objekte untersucht z.B. Gasflaschen, die Luft aus dem Kompressor, die Reflektionen der Lampen am Boden, die abschirmende Wirkung von dicken Kleidungsstücken (Einsatzjacke) oder Glasscheiben gezeigt.
Bei abgedunkelter Fahrzeughalle wurde auch das Suchen vermisster Personen und gefährlichen Gegenständen mit der Kamera noch geübt.
Auch die Nutzbarkeit beim KFZ wurde getestet, beispielsweise kann durch noch restwarme Sitze schnell ermittelt werden wie viele Sitzplätze belegt waren bzw. ob es eventuell noch vermisste Insassen gibt.
Alles in allem eine recht interessante Schulung bei der sich auch die Atemschutzgeräteträger aus Stillfüssing, Ritzing oder Unterheuberg mit der Anwendung der Wärmebildkamera vertraut machen konnten.
Die FF Waizenkirchen stellt den Gemeindefeuerwehren das Gerät dankenswerterweise auch für eigene praktische (Atemschutz-) Übungen zur Verfügung damit mehr Routine erlangt wird und die Kamera auch im Einsatzfall von möglichst vielen Atemschutztrupps bedient werden könnte.
Dank für die Organisation und Durchführung der Schulung geht an OAW Martin Reiter (FF Ritzing) und HBM Manuel Bundus (FF Waizenkirchen).
 
Links:
 
Fotos und Bericht: Florian Mair
 
 
< Zurück   Weiter >
Webdesign by Webmedie.dk Webdesign by Webmedie.dk